Kleinkram & Ankündigungen

Massive dislike

Hihi: „wir haben gestern am frühen Samstagabend mit reichlich Steinen und Farbe die Glasfront der Deutschlandzentrale von Facebook „zerhackt““.
Die Erklärung zur Aktion enthält auch viel richtiges.Hasuaufgabe an euch alle: Euch bei einem Menschen, zu dem ihr ohne fb oder G+ keinen Kontakt mehr hättet auf anderem Wege melden.

System Error

Das klingt interssant: system error – Veranstaltungsreihe zu kapitalistischer Krise, rassistischen Verhältnissen und Rechtspopulismus in Europa 


Immer wieder Sicherheit

Immer wieder Sicherheit: München richtet eine Task-Force gegen „wildes Campieren“ von Arbeitsmigratn_innen ein, als tausendste Archkrampe warnt erfried Münkler vor Flucht und Migration.

Kalender

Kalinka! Geschickte (und vermutlich gutaussehende) Menschen haben einen linken Kalender für München gebaut, der richtig schick ist. Zur Feier davon gibst tanzende Kossacken.

Diktatorenversteher

Scheiss Diktatorenversteher

Verfassungsschutz-“Wissenschaft“

Eine VS-Lerin schreibt ein Buch über Antifaschismus, es gibt eine wunderbare Rezension dazu. Siehe auch den Hinterland-Artikel über andere Verfassungsschutzpublizist_innen.

Prostitutionsverbot als Migrationskontrolle

Prostitutionsverbot als Migrationskontrolle: „Ihr Problem ist dabei nicht die Anerkennung als Prostituierte, sondern Visum, Arbeitserlaubnis, Scheinehemann und so weiter“

Interview mit Antifasist Gençlik

Antifasist Gençlik war eine migrantische Antifa Organisierung im Berlin der späten 80er und frühen 90 Jahre. Hier ein spannendes Interview mit einem Gründungsmitglied über die politische Arbeit mit Gangs, linken Rassismus und politische Nachwuchsarbeit.

Bild light revisited

Hinweis am Rande: Vor drei Jahren gingen Flüchtlinge in Niederbayern in den Hungerstreik. Dafür, dass sie sich nicht selbst gefährdeten und z.B. Traubenzucker assen wurden sie medial in die Pfanne gehauen. Vielleicht als Vergleich zur Situation jetzt interessant.

BUKO 2013

Der nächste Buko – internationalistischer Kongress, ganz spannend – ist in München. Yay! Und: Hingehen!. Wer will kann auch zu dem anderem BUKO 2013 in München gehen – vielleicht haben die ein Buffett.