Archiv für Juni 2010

Erklärvorwurf

Ich will es nur mal kurz festhalten: Bei diesem Artikel von mir – der mit dem Porno – hatte ich schon mit kritischen Kommentaren gerechnet, z.B. „was soll den der heteronormative Pornokackscheiss“ oder „ganz schön peinlich, dieser Versuch mit Sex Aufmerksamkeit zu erregen.“ Aber nichts da, viel kommentiert wurde stattdessen bei den antideutschen Hurensöhnen und dem militanten Arm des GSP.
Wenn die Kommentarverteilung auf einzelne postings hier irgendetwas verallgemeinerbares über linke Diskussionskultur sagt, dann das: Die linke Haltung zu Sexualität ist nicht Lustfeindlichkeit, sondern freundliches Desinteresse. Ein nicht ausargumentierte inhaltliche Kritik an linksradikalen Positionen ist unhöflich und führt sofort zu beleidigten Nachfragen. Es gibt aber schlimmeres als flappsige Bemerkungen: Fundierte, ausaurgumentierte Kritik an reaktionärer Kackscheisse, das ist die reinste Provokation.

Stattpark statt Parkplatz

Die Besetzung der Halle 3, auf Gelände Ecke Dachauerstr. – Schwere Reiterstr. (wo das Pathos ist), war ja leider etwas halbherzig. Immerhin ist dort auch eine temporäre Wagenburg, wo es sich vorzüglich abhängen lässt – zumindest noch heute und morgen. Ob und wie es weiter geht wird morgen früh, ab 11:00, bei einem veganem Weisswurstfrühstück beredet.

Vom Säureclown zur Splitterbombe

Bei Allophilia gibt es ein Video von der berühmten Berliner Splitterbombe (gibt es schon ein Getränk oder Essen, das so heisst?). Wer sich von einer Splitterbombe mehr erwartet als von einem grossen Böller, wird enttäuscht. Dreiste Lügen durch die Bullen sind so alt wie die Journaille die sie gerne abdruckt, wie wir am Beispiel Rostock sehen können.

9.6.: Staat, Weltmarkt und die Herrschaft der falschen Freiheit

Der militante Arm des Gegenstandpunkts stellt am Mi., den 9.6, eine grundsätzlich Kritik an Staat und Nation vor, wie sie auch in dieser berühmten Broschüre geleistet wird. Dumm an dieser Analyse ist, dass sie Klassenkämpfe komplett negiert, dumm ist auch dass die Frage nach Brüchen in der bestehenden Ordnung überhaupt nicht vorkommt. Ansonsten gibts da schon was zu lernen.