Berichte zu den Gaza-Demos

Luzi-M hat sich die drei Gaza-Veranstaltungen letztes Wochenende angetan, und berichtet über die Fascho-Kundgebung, die beknackte Demo gegen den KriegIsrael und die beknackte Kundgebung für den Krieg dort.


7 Antworten auf “Berichte zu den Gaza-Demos”


  1. 1 revolution 20. Januar 2009 um 10:17 Uhr

    wieso ist ne pro-palästinensiche demo gegen den krieg und ne pro-israelische für den krieg?

    antiisraelische/antisemitische klischees, initifada bis zum sieg usw. finde ich nicht besonders friedensfördernd.

  2. 2 Adorno Schwarzenegger 20. Januar 2009 um 12:30 Uhr

    Wenn schon „Äquidistanz“, dann doch bitte gar nichts schreiben

  3. 3 Bikepunk 089 20. Januar 2009 um 16:48 Uhr

    Guter Einwand, zumal Sprecher der palästinensischen Gemeinda ja auch immer wieder die Kassam-Angriffe relativiert bis rechtfertigt haben. wird noch geändert.

  4. 4 Bikepunk 089 20. Januar 2009 um 16:54 Uhr

    @Goubernator
    Yeah, wenn schon „Äquidistanz“ (?) dann totale Ignoranz gegenüber dem was in meiner Stadt so passiert!

  5. 5 muenchenmanner 21. Januar 2009 um 10:29 Uhr

    bellizistische Pro-Israel-Demos sind aber auch nicht besonders friedensfördern oder bejahend.

  6. 6 Adorno_Schwarzenegger 25. Januar 2009 um 2:03 Uhr

    Bellizistisch schmellizistisch. Seit doch alle mal so ehrliche zuzugeben, dass es nur zwei Arten von deutschen Linken gibt: Solche, denen zu wenig Palästinenser, und solche, denen zu wenig Juden sterben.

  7. 7 notwendig 25. Januar 2009 um 14:11 Uhr

    Wenn Du noch „Palästinenser“ durch „Moslems“ ersetzt, hast Du den Zustand der deutschen Linken ziemlich genau getroffen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.