Berlin stinkt ab! – Wer wettet mit?

Im September (am Samstag, den 20.09.) marschieren christliche Abtreibungsgegner_innen durch Berlin, ein sog. „1000 Kreuze für das Leben“ Marsch. Ich wette, dass die schnöseligen Hauptstadtlinken weniger Gegenaktivitäten gebacken kriegen als wir im beschaulichen München, wenn wir vom heiligen Geist heimgesucht werden (2 wochen später, am 4. 10.). Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen dass die Genoss_innen in Salzburg mehr auf die Reihe gekriegt haben, als es die Berliner_innen tun werden.
Stellt sich Berlin dieser Herausforderung? Und um was für Einsätze können anonyme blogs wetten? Oder traut sich eh niemand, die Wette anzunehmen – in der Gewissheit das die Berliner Zusammenhänge besseres zu tun haben werden (sich streiten, Spätzle schaben) und der Weg von Friedrichshain nach Mitte zu weit ist?


24 Antworten auf “Berlin stinkt ab! – Wer wettet mit?”


  1. 1 GeldWaffenStreetcredibility 14. August 2008 um 18:44 Uhr

    Niemand redet so über Berlin, klar? 1on1 am Brandenburger Tor ?

  2. 2 chica 14. August 2008 um 20:45 Uhr

    Der Link auf die Christen-Ultra-Page funktioniert nicht.
    Ich denke, wenn schon im katholischen Süden, aus dem wir Schwäbinnen geflohen sind, nur 100 Iditoten erscheinen, sind es in Berlin wohl auch nicht mehr. Und dann schaben wir lieber lautstark Spätzle ins Kochwasser um die dezentralen Gebete gegen die „größte Menschenrechtsverletzung“ zu stören bzw. schreien die Mitbewohnerin an, anstatt den Fuzzis Medienpräsens zu verschaffen…..

  3. 3 Bikepunk 089 14. August 2008 um 21:39 Uhr

    @chica
    der Link ist repariert, danke für den Hinweis. Die wesentliche Praxis dieser Fundis ist die sog. „Gehsteigberatung“ also das nerven und terrorisieren von Frauen vor Kliniken, es wäre auch interessant dagegen vorzugehen. Eine fette Gegenmobilisierung gegen ihre Demo böte aber die Chance, Christ_innen zu ärgern und einen linken Position zu Fragen rings um Schwangerschaftsabbrüche zu pushen.
    Aber ich sehe, du traust der Berliner Szene (ausser Spätzle schaben) ach nichts zu. Wo bleibt denn da der Sportsgeist?

    @GeldWaffenStreetcredibility
    Topt ihr erstmal Salzburg, dann reden wir weiter.

  4. 4 chica 15. August 2008 um 10:06 Uhr

    In Berlin sind keine KH-Aktionen angekündigt. Hier scheinen subtilere Formen beliebter: „In der Urania Berlin wurde bekannt, dass durch den Film „Maria und ihre Kinder“ schon 6 Babys gerettet werden konnten. Die Mütter und Väter sagten emotional bewegt den Abtreibungstermin ab“.

  5. 5 cosmojl 15. August 2008 um 10:39 Uhr

    an dem wochenende ist doch auch das antifa ding in köln.
    ich sag berlin schafft garnix!

    (die blöden hauptstädter aber sowieso ey)

  6. 6 lahmacun 18. August 2008 um 12:39 Uhr

    in sbg ist, wie dem plakat zu entnehmen ist, das sowieso ne dauerhafte protestaktion – jeden 1. samstag vor dem lkh! (weil da beten die reaktionäre immer.)

  7. 7 Wendy 19. August 2008 um 12:55 Uhr

    Die meisten aktionsorientierten Aktivist_innen werden nach Köln fahren, da bin ich mir sicher.

  8. 8 Bikepunk 089 25. August 2008 um 13:42 Uhr

    im*moment*vorbei hat die Wette angenommen … bislang aber ohne Nennung eines Einsatzes.

  9. 9 im*moment*vorbei 25. August 2008 um 17:29 Uhr

    naja, beim einsatz weiß ich auch noch nicht so richtig – vielleicht ein banner für den gewinnerblog auf dem des loosers platzieren? ;-)
    aber viel wichtiger ist wohl die frage, woran sich der sieg festmachen läßt – teilnehmer_innenzahl? medienecho? spaß? abstimmen?

  10. 10 Bikepunk 089 25. August 2008 um 21:17 Uhr

    Ein Banner wäre etwas unspektakulär … aber eine andere Idee habe ich gerade auch nicht. Vielleicht fällt uns noch was ein.

  11. 11 chica 26. August 2008 um 10:21 Uhr

    vielleicht sollte man die berlin-mobi nicht in die feministische ecke stellen; dann kommen eh nur 50 hansel(innen)
    entweder man macht einen auf queer- das scheint ja zu ziehen, wie die smash_homophobia_demo bewies- oder bietet das wendy und seinen freund_innen vom ponyhof als distinktionsmöglichkeit zu köln an, wo sie dann ihre wie auch immer bessere Religionskritik kundtun können.

  12. 12 Bikepunk 089 26. August 2008 um 10:43 Uhr

    @chica:
    Das beste mobiliserungsargument sind eigentlich die Christenfundis selber – leichtere Opfer für böse Spässe gibt es garnicht. Aber wenn du deine Mobilisierung darauf aufbaust, kommen die Leute vom Ponyhof und mäkeln rum, dass gegen etwas sein noch nichts über die eigenen Argumente aussagt, und machen einen Moral-Vorwurf.

  13. 13 medium 26. August 2008 um 13:26 Uhr

    Wettbewerbsvorteil für München:
    hxxp://xxx.kostbare-kinder.de/26-0-News.html
    Nicht nur ein Marsch, sondern auch noch ein ganzer Kongress kann platt gemacht werden ;)

  14. 14 im*moment*vorbei 26. August 2008 um 16:16 Uhr

    ach gott, so viele xe – wenn ihr keinen bock habt, das die leute auf ner “bösen” seite sehen, wo sie verlinkt sind, könnt ihr auch einfach das hier davor setzen:
    http://anonym.to/?
    das ist ein anonymisierungsdienst und funktioniert ganz gut…

    btw: wenn ein banner zu unspektakulär ist, schlag was anderes für anonyme blogs vor – ich bin für vieles zu haben!

  15. 15 Toasty 30. August 2008 um 3:29 Uhr

    Auf jedenfall wichtig was zu machen.
    Du hast recht das Religionskritik
    viel zu kurz in Berlin kommt. Allgemein und
    auch an dem Tag.
    Es gibt jetzt zumindest schon eine Gegenveranstaltung
    nur denke ich nicht, dass da so viele hin gehn.
    Is aber auch schwierig mit Köln-Kongress und großer
    Antikriegsdemo in Berlin gleichzeitig..

  16. 16 Julinoir 01. September 2008 um 22:21 Uhr

    zu berliner gegenaktionen: http://no218nofundis.wordpress.com/

  17. 17 Loona 05. September 2008 um 0:52 Uhr

    Gibt es denn einen konkreten Demoaufruf, Vorschläge für Aktionen an denen sich Hinz und Kunz (also ich) beteiligen könnte?

  18. 18 Bikepunk 089 05. September 2008 um 12:11 Uhr

    Es wird auf jeden Fall eine breitere Mobilisierung geben, ein erstes Treffen dafür ist bald (ich weiss nicht, ob für die einladenden auch eine Ankündigung des genauen Termins im Internet ok wäre, deshalb gibt es erstmal keine. vielleicht nach Rücksprache).

    Wenn alles schnell geht, gibt es in einer Woche oder so einen Demoaufruf für Hinz, Kunz und dich.

  19. 19 Loona 12. September 2008 um 5:58 Uhr

    Fein!

  1. 1 hätt maria abgetrieben… « im*moment*vorbei Pingback am 23. August 2008 um 16:05 Uhr
  2. 2 wetten? « im*moment*vorbei Pingback am 26. August 2008 um 22:15 Uhr
  3. 3 20.9. vs §218 - stand der dinge « im*moment*vorbei Pingback am 08. September 2008 um 22:47 Uhr
  4. 4 Demoparolen gegen Sexismus? « Medium Pingback am 16. September 2008 um 17:52 Uhr
  5. 5 Bin ja mal gespannt … « bikepunk 089 Pingback am 19. September 2008 um 14:44 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.