Sommerloch?

Statt eines konkreten Termins oder der Aufforderung diese oder jene Demo zu supporten, verlinke ich hier einfach mal ein paar Berichte. Die Kampagne „Nazis unplugged“ hat wie das tapfere Schneiderlein 7 Faschos geoutet. Das ist doch mal was. Gegen Münchens zentralste Nazikneipe wurde auch schon in der Nachbarscahft agitiert. Dann war noch jemand so nett, und hat die direkten Aktionen die es heuer in München so gegen Faschos gab zusammengefasst. Minimalisitsche Graffitti-Künstler_innen haben an der Ausländerbehörde (eigentlich das Büro der ZaSt und eine Aussenstelle der Rückführungsstelle Süd) einen formschönen roten Fleck angebracht. Vermutlich folgt in den nächsten Wochen ein euphorischer Bericht über die zig bis hundert NPD und REP Wahlplakate, die (trotz der Faschos die z.T. darauf aufpassen) verändert oder zerstört wurden. Dass mir niemand übers „Sommerloch“ meckert.