Blogschau zum Kaukasus

Ethnisierungs als Herrschafftstrategie – unter diesem Blickwinkel kann mensch zwei blogbeiträge zum aktuellen Krieg in Georgien lesen. Revolution zieht den Vergleich mit der Filetierung Jugoslviens, zur anschliessenden Einverleibung in die EU. Che beleuchtet die Ethnisierung des sozialen, die Georgien unter Sakaaschwili betrieb.
Entdinglichung hat mehrere Texte aus der Linken Russlands aufgestöbert. Für die Redaktion von avtonom.org spielt es keine Rolle mehr, wer an der Eskalation konkret schuld ist. Sie stellen fest, dass die Schaffung mononationaler Staaten ohne ethnische Säuberungen nicht möglich ist. Für die Gewerkschaft CRAS-IWA hingegen gibt es eine ganz Reihe Schuldiger in den Eliten der beteiligten Staaten, noch nicht Staaten und überstaatlichen Gebilden (EU, NATO). Auch sie erteilen nationalistischer Demagogie eine Absage, und rufen zu Streiks und Desertationen auf um den Krieg zu behindern.


1 Antwort auf “Blogschau zum Kaukasus”


  1. 1 Entdinglichung 14. August 2008 um 16:39 Uhr

    interessant auch der Beitrag von Cosmoproletarian Solidarity

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.