Prozess (mal wieder) – Vertagt!

110 Tagessätze soll R. zahlen, weil er bei einer Kundgebung gegen eine Botschaftsvorführung als Versammlungsleiter angeblich die Auflagen nicht vorgelesen hat, bzw. den Bescheid garnicht dabei hatte. Das geht natürlich garnicht – kommt zum Prozess und stärkt ihm den Rücken, am Donnerstag, den 10.04 um 9:00, im Amtsgericht München (U1 Stiglmeierplatz, Nymphemburgerstr. 16), Saal A224/II. Der Prozess wurde auf den 10.05 vertagt, dann kommt nochmal eine Ankündigung.