Archiv für November 2007

2 mal Antifa (ii)

Am Fr., den 9.11 ist in München eine Demo unter dem Motto „Nichts und niemand ist vergessen – 68 Jahre nach der Reichspogromnacht“, Start ist um 17:00 am Königsplatz, näheres findet ihr auf der Seite der Antifa nt. Die Anmeldung zu einer Nazi-Mahnwache am Marienplatz für diesem Tag wurde zurückgezogen, trotzdem ist es wahrscheinlich dass an einem anderem Ort in der Stadt eine Aktion der Faschos stattfindet.
Für Sa., den 10.11 mobilisieren nationalistische türkische Gruppen, darunter auch welche aus dem Spektrum der Grauen Wölfe, zu einer Demo die sich vorgeblich gegen den „Terror der PKK“ richtet. Aus Demonstrationen mit ähnlichen Mottos war es in den letzten Wochen zu Angriffen auf kurdische Vereine gekommen. Ein Treffpunkt für Gegenaktionen ist ab 13:00, im Eine Welt Haus in der Schwanthalerstr.

Mixed Picks

1- st_eve schreibt im Mädchenblog über einen rechten Politiker, der Feministinnen gerne als ordnungspolitische Task-force gegen Migrant_innen in Stellung bringen würde. Der Artikel beleuchtet ganz gut an einem sehr konkreten Beispiel, wie Rassismus hinter pseudo-Feminismus versteckt wird.

2 – Thematisch passend dazu, und dann auch wieder nicht, ist vielleicht lysis Beitrag auf f*cking queer, Mit Islamophobie contra Homophobie? – bzw. der dort verlinkte Artikel. Dieser argumentiert weniger an einer konkreten, politischen Fragestellung entlang, sondern beleuchtet warum es inhaltlich absurd ist, Homophobie als Problem von muslimischen Menschen (bzw. denen, die als solche identifiziert werden) zu bezeichnen.

3 – Positiver Bezug auf deutschen Kolonialismus als Wahlkampfthema bei der Münchner Fascho-gruppe pro münchen1. Ein Aida-Artikel über eine geplatzte Veranstaltung von denen zum Thema behandelt diesen inhaltlichen Punkt auch ganz kurz.

  1. hxxp://www.promuenchen.de/aktuelles/Strassenumbenennung.html die xx durch tt ersetzen. [zurück]