Clowns schlimmer als black bloc?

Wenn es nach Münchens Polizeivize geht, vielleicht schon:

Die Clowns rückten unseren Beamten mit Trillerpfeifen und Schirmchen immer enger auf den Leib. Sie imitierten ihre Mimik, ihre Schritte, ihre Körperhaltung und tanzten Ringelreihen mitten durch die Einheiten. Sie störten und fassten die Beamten ständig an. So etwas ist schwer zu ertragen. Lächerlich gemacht zu werden, ist auch eine Form von Gewalt.

So Jens Viering über die Clowns bei der Demo gegen die Siko dieses Jahr, einige wenige (und nach eigenen Angaben eher desorganisierte) Clowns waren auf den Demos unterwegs gewesen. Jemanden stören, anfassen, schlagen und treten ohne die person dabei lächerlich zu machen ist scheinbar völlig ok, guckt sich mensch an wie Vierings Kohorten bei der gleichen Gelegenheit agiert haben.


3 Antworten auf “Clowns schlimmer als black bloc?”


  1. 1 rudofl 11. Juni 2007 um 12:51 Uhr

    lol, erweiterter Gewaltbegriff.
    Es gibt viele Arten zu töten. Man kann einem ein Messer in den Bauch stecken, einem das Brot entziehen, einen von einer Krankheit nicht heilen, einen in eine schlechte Wohnung stecken, einen durch Arbeit zu Tode schinden, einen zum Selbstmord treiben, einen in den Krieg führen, [einen lächerlich machen]. Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten.
    verändert nach Bert Brecht

  1. 1 Die Weltanschauung » Clowns schlimmer als black bloc? Pingback am 11. Juni 2007 um 11:45 Uhr
  2. 2 trueten.de - Willkommen in unserem Blog! Trackback am 20. Juni 2007 um 23:10 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.