Emo.Core 1.

Ich interessier mich zur Zeit wieder stärker für fanzines – witzigerweise auch wegen der bloggerei. Deshalb gibts in der nächsten Zeit öfters mal ein Review von irgendwelchen Schätzen aus meiner Zine-Truhe zu lesen, anfangen tu ich mit dem neuesten – Emo.Core 1.
Erstanden hab ichs vom Distro der Band Sidetracked (Irgendwo aus dem Pott gluabh. Unna?), die kürzlich das Marat bespasst haben.
Die Zinester_innen sind auch hier auf blogsport vertreten, der Inhalt des ersten Zines steht z.B. hier. Im Zine selber sind ein paar Bandinterviews, mit Katzenstreik, Kollateralschaden und Antitainment. Die Interviews sind allemal interessant, vor allem das urlange mit Katzenstreik. Auch die restlichen Artikel lesen sich sehr sympatisch, angetan haben es mir vor allem der Reisebericht „Germoney in 6 days“ über eine dieser lustigen Tramptouren, wo mensch fast nur in Autos und an Autobahnen rumhängt, unglaublich viel Strecke macht und nirgends was sieht. Super ist auch der Artikel, in dem Benjamin Blümchen endlich mal gewürdigt wird. Ein ganz grosses Highlight ist aber der Force-attack Bericht, so muss ein Zine sein. Allen anderen Artikel merkt mensch an, dass die Schreiberlinge einen ziemlich okayen, linken, Anspruch haben. Das schlägt sich darin nieder dass die Interviewfragen die gestellt werden, oder die Beobachtungen die aufgeschrieben werden, recht nah an dem sind was mich auch interessiert hätte. Konzertberichte, in denen haarklein aufgeführt wird wer wieviel getrunken hat gibt es mal jedenfalls keine, und die vermisse ich auch nicht.
Unterm Strich ein nettes, lesenswertes Heftchen. Holt es euch.


2 Antworten auf “Emo.Core 1.”


  1. 1 Stephan 23. April 2007 um 2:28 Uhr

    moinsen. cool, dass du was mit dem heft anfangen kannst, also getz rein inhaltlich betrachtet und cool, dass therese die idee hatte, dass ich sidetracked nen paar hefte mit auffe tour geben kann. hast ja nen doch interessanten blog am start, schaffs nur leider nicht alles, was ich interessant finde zu lesen; dafür bin ich dann nicht oft genuch online und zeitmangel und sowieso… kann auch leider [oder auch nicht „leider“] viel zu oft zeuchs [fanzines, politflyer infohefte, zeitungsartikel, broschüren und indykrams] nicht wirklich für mich befriedigend in ner gewissen zeit durch“arbeiten“ und hab dann das gefühl, dass mir echt viele spannenden sachen, sowie info vorenthalten bleiben, die mich im falle eines informationserwerbs deutlich mehr ausgefüllt hätten. scheiß gefühl, aber hauptsächlich nur eine psychische einbildung denke ich. jedenfalls prima, dass unser heft nun ein schatz in einer zine-truhe ist. wenns dir gefällt darfst du auch gern mitschreiben, falls du was politisches oder wasauchimmer hast, was ins heft passen würd.
    peace, stephan

  2. 2 emo.core 12. Juni 2008 um 21:58 Uhr

    hey, ham mittlerweile unsere zweit Ausgabe vom Emo.Core herrausgebracht würden dir falls intresse besteht gerne wieder eins zukommen lassen, kannst uns ja einfach deine addresse via email zukommen lassen.

    emo.core

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.