Das ist Punkrock

Der kontroverseste, schnungsloseste,
innovativste und härteste Deutscher Hip-Hop
aller Zeiten, 100% real, keine Gangsta-
Scheisse, kein „Yo Yo meine Bitches“-
Kinderkram. Aus München Giesing.

Igor K nämlich. Bevor jemand anhand des obigen TExtes auf einen Nazi tippt, erst hier gucken.


2 Antworten auf “Das ist Punkrock”


  1. 1 lalala 14. April 2007 um 22:16 Uhr

    Irgendwie nene schlechtes Argument gegen den Tipp auf „Nazi“ oder?

    zumindest “ F--k USA“ ist ziemlich daneben..

    „George Bush, du dummer Hurensohn
    Du bist Adolf Hitlers Nachfolger, in Person
    Das, was der Führer früher hat nicht erreicht
    Versuchst du jetzt zu erreichen, mit deinem 4. Reich“

    „Alle Länder dieser Erde, vereinigt Euch
    Und fickt endlich mal die Amis, bevor sie ficken Euch“

    „Deutsche Jugend will von Deutschland nichts mehr wissen
    Alles was amerikanisch ist hipp und cool
    Alles Deutsche ist total langweilig und schwul
    Ich hab’s Gefühl, die Amis wollen alles Deutsche ausradieren
    Damit die Nazi-Verbrechen nie wieder passieren“

  2. 2 Administrator 15. April 2007 um 12:57 Uhr

    Stimmt schon, der von dir zitierte Text ist ganz schön daneben. Auch an anderen Stellen auf der CD wird auf eine ziemlich bescheuerte Art mit bestimmten Attributen, wie etwa „behindert“ oder „schwul“ umgegangen, alles überhaupt nicht unproblematisch. Verlinkt habe ich Igor K in erser Linie, weil ich noch nie jemanden mitgekriegt habe, der so was von alle Punkrockklischees erfüllt, dafür aber nicht schauspielern muss sondern tatsächlich so ist. Sogar die Musik würde ich eher als Punkrock einordnen, zum Hip hop gehört wenigstens der Ansatz von Flow.
    Und zum Nazi gehört schon mehr, als ein bescheurter positiver Bezug auf die Drecks BRD, und implizit homophobe und behindertenfeindliche Texte. Wenn du dir ein bisschen mehr von Igor K anhörst, oder liest (ich glaube auf der Homepage unter der Rubrik „Pics“) was er bislang so für ein Leben hatte, und wo er sich sozial verortet („Ihr findetr mich meistens in der Drogenszene am Ostbahnhof“), was seine wichtigsten Themen sind usw. – passt alles nicht zum Sozialdarwinismus der Faschos.

    Würdest du ihn als Nazi bezeichnen? Und wie begründest du das?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.