Solitour für Antifas in Russland

Ich war gestern beim Konzert von What we feel und Tackleberry im Sunny red, und ich kann allen nur empfehlen zu einem Termin der Tour in eurer Nähe zu gehen:

Mar 13 2007 Öttinger Villa/Darmstadt (DE) +Tackleberry
Mar 14 2007 AK44/Giessen (DE) +Tackleberry
Mar 15 2007 Besetztes Haus/Erfurt (DE) +Tackleberry
Mar 16 2007 Liwi/Leipzig (DE) + Tackleberry
Mar 17 2007 Kombi/Nünchritz (DE) + Tackleberry, Something Inside, Abenteuer Auftauen, Irgendwie

Die Einnahmen der Tout gehen an Antifastrukturen in Russland, in denen wwf auch selber aktiv sind. Infos dazu gibt es bei Nu Pogodi, Nazi.
Mit Bandbeschreibungen tue ich mich immer schwer, ich würde würde die Musik beider Bands einfach mal als guten Hardcore bezeichnen, krachig, aber nicht metalig, der peinliche-tough-guy- faktor ist bei beiden Bands gering. Tackleberry kommen recht locker und symphatisch rüber. What we feel bringen bei ihrem Auftritt ziemlich klar rüber, dass es ihnen mit ihrer Musik und in ihrer Szene um etwas geht, vor fast jedem Lied gab es eine kurze inhaltliche Ansage. Wwf brachten, zumindest für mich, auch eine gewisse Power rüber. In München gab es vor dem Konzert keine Infoveranstaltung zur Situation von Antifaschist_innen in Russland, wie scheinbar in anderen Städten, hier war diese am Mittwoch vorher im Marat gewesen. Wenn in eurer Stadt noch Veranstaltung ist dann lohnt es sich auf alle Fälle früher hinzugehen und die auch noch mitzunehmen.